eine Sonnenbank für das Blut

Jede Zeit hat ihre Krankheiten, und jede Zeit braucht ihre besonderen Heilverfahren. In den letzten dreißig Jahren hat sich in unserem Leben viel verändert - auch unsere Krankheiten.

Durch zunehmende Umweltbelastungen und veränderte Ernährungs- und Lebensgewohnheiten sind heute andere Naturheilmittel und Techniken nötig geworden, die eine schnelle, gründliche und anhaltende Heilung ermöglichen.

Durchblutungsstörungen sind mit Abstand das größte Gesundheitsrisiko in unserer Zeit. Viele Beschwerden konnten teilweise erst nach längerer Behandlung geheilt werden. Um eine schnellere Besserung der Beschwerden herbeiführen zu können, bietet sich ein spezielles, biologisches Naturheilverfahren an: die UVB (ultraviolette Blutbestrahlung), eine "Sonnenbank für das Blut".

Die direkte Bestrahlung des Blutes mit ultraviolettem Licht verbessert nachhaltig die Sauerstoffaufnahme im Blut. Ohne Sauerstoff ist keine einzige Körperzelle in unserem Körper lebensfähig. Die Durchblutung im ganzen Körper wird intensiviert und dadurch die ausreichende Versorgung der Zellen garantiert.

Bekannte Erkrankungen durch Sauerstoffmangel sind z.B. arterielle Verschlußkrankheiten der Beine (Schaufensterkrankheit), koronare Herzerkrankungen, Gedächtnisstörungen wegen mangelnder Gehirndurchblutung bis hin zum Schlaganfall. Aber auch häufige Beschwerden wie Schlafstörungen und depressive Verstimmungen, Konzentrationsschwäche und Migräne, Seh- und Gefühlsstörungen, Taubheitsgefühl in Armen und Beinen oder Ohrensausen und Tinnitus können durch Durchblutungsstörungen verursacht werden. Weniger bekannt ist, daß auch bei allen chronischen Erkrankungen, sowie bei Stoffwechselkrankheiten und deren Folgen bis hin zum Krebs als Mitverursacher Sauerstoffmangel der Körperzellen festgestellt wurde und deshalb sehr erfolgreich durch eine bessere Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus behandelt werden können.

Durch die Vielzahl von Einflüssen auf Stoffwechsel und Immunsystem eignet sich die UVB auch wirkungsvoll zur unterstützenden Behandlung von Fettstoffwechselstörungen, Altersdiabetes und seinen Begleiterkrankungen. Weiterhin ist sie auch eine ausgezeichnete Behandlungsmethode zur Verbesserung von Lebererkrankungen, Rheuma du Gicht. Von immenser Wichtigkeit ist auch die gute Wirkung bei Abwehrschwäche gegen Infektionen. Der abwehrmobilisierende Effekt wird auch bei der Krebsbegleittherapie ausgenutzt. Hier findet sie besonders zur Stabilisierung vor oder nach schweren Operationen, sowie vor, während oder nach Chemotherapie und Bestrahlungen ihre Anwendung. Sie ist in der Lage, Nebenwirkungen bei diesen Behandlungen zu mildern und die Lebensqualität von Krebskranken zu verbessern.

Die Behandlung erfolgt je nach Erkrankung in ca. 10 Sitzungen. Dem Patienten werden etwa 50 ml Blut aus der Vene entnommen. Danach wird das Blut in einer speziellen Apparatur in einer energiereichen Ultraviolett-Lichtquellle vorbeigeführt und anschließend in die Vene zurückgegeben. Die UVB ist gut verträglich und Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Die UVB hat sich in den letzten Jahren in der Naturheilpraxis sehr bewährt und ist eine der wirkungsvollsten Heilverfahren. Besonders erfolgreich läßt sie sich mit anderen Naturheilverfahren kombinieren. Sie bewirkt eine energetische Aufladung der Blutzellen, die noch nach vier Wochen im Blut nachgewiesen werden kann. Das heißt, das eigene Blut wird in ein hochwirksames Medikament umgewandelt, das einen Heilprozess einleitet, der fast ein Jahr anhält. Das körpereigene Immunsystem wird aktiviert und die Selbstheilungskräfte im Organismus werden gestärkt. Vom Sauerstoff gehen die eigentlichen Lebensimpulse aus, die für den Grad unserer Gesundheit, Vitalität, Leistungsfähigkeit und Lebensdauer verantwortlich sind.
zurück